OpenID Client mit einer gepimpten Simple OpenID PHP Klasse

Bei immer mehr Projekten entsteht der Wunsch, die Benutzerauthentifizierung nicht nur per User/Passwort-Kombination durchzuführen, sondern das für den Benutzer bequeme OpenID zu implementieren. Mit der Simple OpenID PHP Class lässt sich eine Integration einer Authentifizierung mittels OpenID leicht realisieren. Eine Frischzellenkur der Klasse mit Yardis beseitigt ein Problem mit zu restriktiven OpenID Identity Providern wie Yahoo…

weiterlesen…
OpenID – Einfache Authentifizierung für 08/15 Webservices

OpenID entwickelt sich spätestens seit dem Engagement von Yahoo, MySpace und Co. langsam zum Standard, aber auch die Gegner von OpenID finden immer mehr Argumente dagegen. Während der Einsatz von OpenID aufgrund der möglichen Sicherheitsrisken für essentielle Applikationen ala Telebanking eher bedenklich ist, kann man es für die typischen 08/15 Webanwendung wirklich empfehlen.

weiterlesen…
NoNags – das Software-Archiv mit getesteter Freeware

Wer kennt das Problem nicht – man sucht in der Lieblingssuchmaschine nach einer Freeware, und findet nur verkrüppelte Versionen, Shareware oder überhaupt kommerzielle Software. Und genau hier setzt das Softwarearchiv NoNags an - in dem nach Kategorien geordnetem Verzeichnis findet man garantierte Freeware ohne künstliche Funktionslimits. Und nicht nur das, die Software wird von Nonags selbst getestet und bewertet, womit man einen praktischen Vergleich von kostenloser Software in der gleichen Funktionsgruppe hat.

weiterlesen…
Canon Selphy CP740

Der Canon Selphy CP740 ist ein mobiler Fotodrucker, der zu einem sehr günstigen Anschaffungpreis und aufgrund des Thermosubliminationsdruck doch durchaus sehr schöne Fotos zu einem fix kalkulierbarem Preis bietet.

weiterlesen…
Blindtext

Was ein Blindtext ist, ist unter Webdesigner und Seitenbastlern breit bekannt, fachlich formuliert klingt das bei Wikipedia.de so:

Als Blindtext wird Text bezeichnet, den man bei der Gestaltung von Publikationen verwendet, wenn der eigentliche Text noch nicht vorliegt. Mit Hilfe des Blindtextes kann die Verteilung des Textes auf der Seite (Layout oder Satzspiegel) sowie die Lesbarkeit der verwendeten Schriftarten (Typografie) beurteilt werden. Er besteht aus einer mehr oder minder sinnlosen Folge von Wörtern, oft auch nur aus wortähnlichen Silbenfolgen.

weiterlesen…