Mittels des Tools screen kann man seine Terminal-Sessions verwalten. Praktisch ist das vorallem wenn man Remote auf Servern arbeitet und die Verbindung abrei├čt - neu einloggen, Session aufrufen und man ist wieder dort wo man war :)

Installation

apt-get install screen

Alias einrichten

echo "alias screen='screen -D -R'" >> ~/.bashrc

Statuszeile

echo 'hardstatus alwayslastline "%c | %Y%m%d | %w"' >> ~/.screenrc

Verwenden…

screen
screen -ls
Befehl Beschreibung
STRG-a “) Liste aller Fenster
STRG-a STRG-c Neues Fenster mit neuer Shell
STRG-a 0 Fenster Nr. 0 aktivieren
STRG-a 9 Fenster Nr. 9 aktivieren
STRG-a C-a Wechselt zwischen den letzten beiden Fenstern
STRG-a A Gibt den Fenster einen Namen (z.B. shell, bash, mutt)
STRG-a C Fenster leeren
STRG-a C-d “detach”: Fenster in den Hintergrund legen
STRG-a D D “pow_detach”: Fenster in den Hintergrund legen, Shell beenden

Hinweis: dieser Artikel ist urspr├╝nglich im “InterTech Wiki” (www.intertech.at) erschienen.