In der Windows Computerverwaltung/Datenträgerverwaltung ist schnell ein falscher Klick auf "Partition als aktiv markieren" anstelle von "Laufwerksbuchstaben ändern" gemacht, doch leider kann man das dort nicht mehr rückgängig machen. War zuvor eine andere Partition auf der Festplatte aktiv, reicht es diese wieder zu aktivieren, denn es gibt nur eine aktive Partition pro Festplatte. War es aber beispielsweise eine externe Festplatte mit nur Daten, hat man - zumindest via GUI - keine Chance diesen Fehlklick wieder rückgängig zu machen.

Was in der grafischen Oberfläche nicht funktioniert, geht allerdings via Kommandozeile: das beim System inkludierte Microsoft-Tool "diskpart" kann das versehentliche Aktivieren wieder rückgängig machen.

  1. Diskpart starten

    Start -> Ausführen -> cmd -> diskpart

  2. Festplatte auswählen (hier: Platte Nr. 6)

    LIST DISK
    SELECT DISK=6
  3. Partition auswählen (hier: Partition Nr. 2)

    LIST PART
    SELECT PART=2
  4. Partitionsdaten anzeigen, man beachte das "Aktiv: Ja"

    DETAIL PART
  5. Aktivierung rückgängig machen

    INACTIVE
  6. Partitionsdaten anzeigen, man beachte das "Aktiv: Nein"

    DETAIL PART

Voilà! ;)

Hinweis: dieser Artikel ist ursprünglich auf dem IT-Blog "copy/paste" (www.copypaste.at) erschienen.

Sicheres Löschen von SSD Laufwerken mit ATA Secure Erase

Mittels dem Linux-Tool hdparm lässt sich unter Linux eine SSD Platte schnell und sicher löschen. Das Linuxtool kann das ATA-Kommando "Secure…… Continue reading