Im Zuge der Vertragsaktivierung eines Bob Sprach- oder Datenpakets wird von der Telekom Austria zur Überprüfung der Kontendaten eine Probeabbuchung (0,10 Euro) mit einem 15stelligem Bestätigungscodes durchgeführt. Dieser Code muss dann auf der bob.at-Seite wieder eingegeben werden. Klingt einfach, ist es aber nicht. Oft wird auf dem Kontoauszug der Code in Teile zerissen und ist so kaum identifizierbar.

Beispiel vom Kontoauszug:

A1 Telekom Austria BOB Rechnung 00/00 525 REF: 123456789012345-123456789012-123456789012

So, was ist nun der Code? Da es nur einen Zahlenblock mit 15 Stellen gibt, wird es höchstwahrscheinlich auch dieser sein, aber auch nach dem x-ten Mal eingegeben und mehrfach kontrolliert behauptet die Bob.at-Homepage beharrlich, dass der Code falsch sei.

Bevor man nun die Bob-Hotline für max. 1,09 Euro pro Minute mit dem Problem konfrontiert, hier des Rätsels Lösung:

Der richtige Code (unten mit "x" markiert) sind die 3 Stellen vor der REF:-Angabe (also hier 525) sowie die letzten 12 Stellen ganz am Ende!

A1 Telekom Austria BOB Rechnung 00/00 xxx REF: nnnnnnnnnnnnAEI-nnnnnnnnnnnn-xxxxxxxxxxxx

Klingt komisch, aber funktioniert. Alle x-Zahlen zusammenhängend eingeben und dem Vertrag mit bob.at steht nichts mehr im Wege. Auf das Problem hätte ruhig bei der Codeeingabe (oder bei der Fehlermeldung) hingewiesen werden können, aber möglicherweise will sich die TA damit ein kleines Zubrot über die Hotline verdienen, wer weiß? Update: für die Anmeldung gibt es eine Freeline (0800 680 680), erst als Kunde hat man die kostenpflichtige Hotline (0900 680 680).

Hinweis: dieser Artikel ist ursprünglich auf dem IT-Blog "copy/paste" (www.copypaste.at) erschienen.

True Audio Lossless Audio Codec (TTA)

True Audio (TTA, Dateierweiterung .tta) ist ein freier Codec zur verlustfreier Echtzeitkomprimierung von Audiodaten mit Kompressionsraten vo…… Continue reading

International Standard Recording Code (ISRC)

Published on March 17, 2009

SqueezeCenter 7.3

Published on December 14, 2008