Sowohl FIA als auch FIM haben die vorläufigen Renntermine für das Jahr 2019 bekanntgegeben (Formel1, MotoGP) - und wie jedes Jahr gibt es einige Wochenenden mit Überschneidungen der beiden Rennserien, die zeitzonenbedingt teils kein Problem darstellen oder man sich am jeweiligen Super-Motorsport-Wochenende für die spannendere Rennserie entscheiden muss (oder bei entsprechendem technischen Equipment die Rennen im Splitscreen parallel anschauen kann).

Die Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) hat den vorläufigen Formel 1 Rennkalender für 2019 veröffentlicht - wie bereits heuer stehen 21 Rennen am Programm - inklusive dem Wackelkandidaten Grand Prix von Deutschland.

Mit Beginn der F1 Weltmeisterschaft 2014 gibt's hier die einzelnen TV Termine der Rennen - primär für die RTL Sendetermine mit Florian König und Niki Lauda Nico Rossberg: Vorberichterstattung, Rennen und Siegerehrung mit Highlights.