Sich eine Wahlkarte für die Europawahl am 26. Mai 2019 ausstellen zu lassen ist so einfach wie nie: die offizielle Seite www.wahlkartenantrag.at aufrufen und den Online-Antrag nach einem der 4 Authentifizierungsmethoden absenden. Die Wahlkarte überbringt wenige Tage später der Postbote. Ein Antrag ist noch bis 22. Mai 24h möglich.

Wo wohne ich?

Erster Schritt: Wohnsitzgemeinde auswählen.

Identitätsnachweis Versuch 1: Bürgerkarte

Die primäre Wahl - ein Identitätsnachweis mittels Bürgerkarte und lokaler BKU - scheitert leider.

Ich denke nicht dass es an der lokalen Umgebung liegt, da ein Login in das Banking meiner Bank sowie in die Sozialversicherung ohne Probleme funktioniert - nur das Wahlkartenportal streikt.

Identitätsnachweis Versuch 2: Antragscode

Im zweiten Versuch verwende ich den Antragscode, der mir postalisch übermittelt wurde: funktioniert problemlos.

Als weitere Möglichkeiten werden noch Reisepassnummer oder ein gescannter Lichtbildausweis angeboten.

Antrag ausfüllen und übermitteln

Der Antrag ist bereits durch die Verifizierung mit Antragscode vorausgefüllt: persönliche Daten, Adresse - alles da. Es muss somit lediglich der Grund für die Ausstellung einer Wahlkarte (Ortsabwesenheit, Gesundheit, Auslandsaufenthalt oder sonstiges) sowie Kontaktdaten (Telefonnummer, Email) ergänzt werden.

Eingangsbestätigung und Statusabfrage

Die Emailbestätigung des Eingangs des Antrags bei der jeweils zuständigen Gemeinde ist bereits wenige Minuten später in der Inbox. Der Bearbeitungsstatus selbst lässt sich einfach über das Antragsportal jederzeit abfragen.

Das Wahlkartenantragsportal betreibt übrigens nicht der Staat Österreich selbst sondern die Firma Comm-Unity EDV GmbH im Auftrag.

Bürgermeister & Co

In machen österreichischen Gemeinden finden weitere Wahlen statt, z.B. Bürgermeisterwahl. Hierfür ist über das Wahlkartenportal jeweils eine eigene Wahlkarte zu beantragen!

EU Wahl 2019: Wählen mit Wahlkarte

Wer aus diversen Gründen wie Krankheit oder Ortsabwesenheit nicht sein Wahllokal aufsuchen kann sollte trotzdem sein Wahlrecht ausüben - mit…… Continue reading