Joint-Stereo

March 05, 2009

Reading time ~1 Minute

Joint-Stereo (JS) bezeichnet ein verlustfreies Komprimierungsverfahren, das durch Optimierung von Stereosignalen für niedere Datenraten bei gleichbleibender Qualtität bzw. höhere Qualität bei gleichbleibenden Datenraten sorgt.

Hinter der Philosophie vom Joint-Stereo steht die Tatsache, dass Stereosignale eine hohe Korrelation beider Kanäle aufweisen. Aus beiden Kanälen wird ein Mittelwert errechnet (mid channel) und den Differenzwert dazu in einem anderen Kanal (side channel) errechnet. Da die Information im Side-Channel sehr oft null bzw. sehr klein ist, kann hier der Wert sehr effizient abgespeichert werden.

Der Joint-Stereo-Algorithmus findet sich bei vielen aktuellen Codierungsverfahren wieder, verlustfreie Codecs wie FLAC verwenden ihn genauso wie verlustbehaftete Verfahren wie MP3. Und auch bei herkömmlichen Rundfunk für FM-Stereo.

Hinweis: dieser Artikel ist ursprünglich auf dem HiFi-Blog "Streaming Audio" (www.streaming-audio.de) erschienen.

Shearer - Independent Rock aus Berlin

Die Berliner Independet Rock Band “Shearer” hat mit Makin-a-Munson, Eve und Adam bereits zwei Alben und eine EP kostenlos unter Creative Com…… Continue reading